Reitweg des Erzherzogs Salvator

Camí de s'Arxiduc - auf luftigen Wegen über den Bergkamm oberhalb Valldemossa

Kurz nach dem Einstieg unserer Wanderung kamen wir an sowas wie einem Kassenhäuschen vorbei. Da saß ein freundlicher Student und informierte uns über die derzeitigen Begehungseinschränkungen (limitierte Personenzahl pro Tag) in dem Gebiet. Hintergrund ist, dass einige Landschafts-projekte bearbeitet werden um die Natur und Tierwelt zu schützen. Wir wurden registriert und durften unserer Wege ziehen.

Gleich zu Beginn ging es recht felsig los. Durch einen Steineichenwald schlängelte sich unser Weg kehrenreich bis hinauf zur Ebene. Die Landschaft wird zunehmend felsiger und zerklüfteter. Bei unserer heutigen Wanderung bläst und der Wind gehörig um die Ohren und die Wolken fliegen tief über das Land.

 

Auf dem ehemaligen Reitweg entlang dem Bergkamm

 

Nach dem Anstieg verlief der Weg nun entlang dem Bergkamm auf dem ehemaligen Reitweg von Erzherzog Ludwig Salvator. Trotz der getrübten Sicht reißen die Wolken immer wieder auf und wir genießen den Blick tief hinunter bis zum Meer. Der Reitweg ist gut sichtbar und führt entlang der Kante über das Hochplateau. Nach einigen Kilometern ging es wieder in den Wald hinein und dann beständig abwärts. Je tiefer wir nach unten kamen um so steiler ragten links und rechts die Felswände auf. Im Wald legten wir eine kurze Rast ein und genossen die WIndstille. Die Wege waren hie zahlreich ausgeschildert (z.B. Cami de s'Arxiduc oder Cami des Fontanelles) inkl. Wegstrecke und Zeitangaben. Beim weitergehen passierten wir mit Hilfe einer Steintreppe ein Gatter und liefen gemütlich weiter.

 

Über alte Olivenplantagen Richtung Valldemossa

 

Entlang dem breiten Forstweg, vorbei an alten Häuserruinen gingen wir durch eine große Olivenplantage. Von weitem war bereits Valldemossa mit seiner Kartause ein ehemaliges Kloster des Kartäuserordens, zu sehen. Schnell näherten wir uns den ersten Wohnhäusern und folgten der Landstraße in den touristischen Ort. Nach einer kurzen Besichtigungsrunde und einer Stärkung bei einem Glas frisch gepressten Orangensaft traten wir die Rückfahrt zu unserer Unterkunft an.

 

Überwiegend auf steinigen, teils steilen Wegen, die stellenweise Trittsicherheit erfordern geht es den Cami de s'Arxiduc entlang. Auf dieser Abwechslungsreichen Panoramarunde auf luftigen Wegen bietet sich immer wieder traumhafte Aussichten auf die Küste und die Berge Mallorcas.


Bilder zur Tour:


Einschätzung der Tour:

Diese Tour ist durch ihre Wegbeschaffenheit und Anstiege anspruchsvoller, aber trotzdem gut zu gehen. An mancher Stelle ist Trittsicherheit notwendig. Tolle Aussichten und ein abwechslungs-reiches Landschaftsbilde machen diese Tour zu einem spannenden Erlebnis.



Download:

gpx.-Datei folgt

Höhenprofil folgt

Kartenansicht folgt